Der Feuchtigkeitsbooster – Purity Hydrating Tonique von 100 % Pure

Heute möchte ich ein weiteres Produkt der Marke 100 % Pure vorstellen – und zwar den Purity Hydrating Tonique. Dieses Gesichtswasser gehört zur Akne bzw. Purity – Linie der Firma und ist von den Inhaltstoffen darauf abgestimmt. Da ich generell seit meiner Kosmetikausbildung vor 10 Jahren ein Freund von Gesichtswasser bin und dies für mich einfach zur Gesichtsgrundreinigung gehört, bin ich immer auf der Suche, nach guten Gesichtswässern und Hydrolaten, die meine Reinigung abrunden. Nachdem ich diesen Toner nun einige Wochen getestet habe, hier meine Meinung dazu.

Toner PureHeute möchte ich ein weiteres Produkt der Marke 100 % Pure vorstellen – und zwar den Purity Hydrating Tonique. Dieses Gesichtswasser gehört zur Akne bzw. Purity – Linie der Firma und ist von den Inhaltstoffen darauf abgestimmt. Da ich generell seit meiner Kosmetikausbildung vor 10 Jahren ein Freund von Gesichtswasser bin und dies für mich einfach zur Gesichtsgrundreinigung gehört, bin ich immer auf der Suche, nach guten Gesichtswässern und Hydrolaten, die meine Reinigung abrunden. Nachdem ich diesen Toner nun einige Wochen getestet habe, hier meine Meinung dazu.

Marke: 100 % Pure Cosmetics

Preis: 23,50 Euro für 118 ml

Verpackung und Design: Was soll ich sagen ich bin begeistert! Die Flasche ist aus Keramik und sehr schlicht gehalten. Ich finde das sehr schön und es paßt für mich auch zu dem Pure Konzept. Hydrolate zum Aufsprühen hatte ich vorher noch nicht. Auf die Halsregion habe ich das immer direkt gesprüht und für den Rest des Gesichts habe ich den Toner auf ein Wattepad gegeben und dann aufgetragen. Der Toner kommt noch einmal extra verpackt in einem schönen Pappkarton. Diesen hätte ich zwar nicht unbedingt gebraucht, empfinde es aber auch als kleinen Luxus und ganz praktisch, wenn man den Toner mal mit auf Reisen nehmen will, da diese Verpackung die Flasche schützt. Die dezente Optik auf der Verpackung mit den Blüten gefällt mir ebenfalls gut.

INCI laut Hersteller:

Organic Lavandula Angustifolia Aqua (Lavender Hydrosol)1, Organic Aloe Barbadensis (Aloe Juice) Leaf2, Extracts of Calendula Officinalis (Calendula) Flower, Echinacea Purpurea (Echinacea), Hydrastis Canadensis (Goldenseal), Melaleuca Alternifolia (Tea Tree) Flower/Leaf/Stem and Lonicera Caprifolium (Japanese Honeysuckle), Hyaluronic Acid

1 certified organic by Lacon GmbH
2 certified organic by SGS Organic

(Lavendel Hydrosol aus bio-zertifiziertem Lavendel, biologischer Aloe Barbadensis Blatt Extrakt, Extrakte aus Ringelblume (Calendula Officinalis), Sonnenhut (Echinacea Purpurea), Kanadische Gelbwurzel (Hydrastis Canadensis), Teebaum (Melaleuca Alternifolia) – aus Blatt, Blüte und Stiel, Japanisches Geißblatt (Lonicera Caprifolium), Hyaluronsäure)

Die Inhaltstoffe finde ich gut ausgewählt und gut auf unreine Haut/Aknehaut abgestimmt. Schön finde ich dabei auch die feuchtigkeitsspendenden Extrakte aus Aloe Vera.

Verträglichkeit: Ich persönlich habe die Inhaltstoffe sehr gut vertragen. Natürlich gibt es auch da eventuell Probleme, wenn man Allergien auf die enthaltenen Pflanzen und die ätherischen Öle hätte. Hyaluronsäure ist auch bei manchen ein Problem. Bei bekannten Allergien liest man sich ja eh das Etikett durch. Was ich wie bei allen bisher von mir getesteten Produkten dieser Marke schön finde, ist die Tatsache, das hier keine Konservierungsstoffe in chemischer Form oder anderer Chemiekram drin stecken…!

Duft: Zugegeben der Duft war anfangs für mich sehr gewöhnungsbedürftig. Er ist sehr kräuterig, medizinisch und schon stark teebaumöllastig. Aber ich finde, wenn man mehr und mehr Naturkosmetik benutzt, stellt sich irgendwann auch die Nase um. Es wird nie mein Lieblingsdurft werden. Aber es ist auch kein Parfum, sondern ein Toner und der Duft verfliegt auch nach ein paar Minuten. Man kann sich also damit arrangieren 🙂 – zumindest ich kann es.

Auftrag/Anwendung: Wie schon beschrieben kann man das Hydrolat direkt aufsprühen. Da habe ich mich aber schwer getan es nicht auf die (natürlich geschlossenen!) Augen oder Lippen zu sprühen. Ich finde die Anwendung mit einem Wattepad besser und auch relativ unkompliziert.

Fazit – meine Meinung: Dieses Hydrolat hat mich relativ schnell überzeugt. Ich nutze es bisher immer nach dem Reinigen mit meinem Eucalyptus Seafoam Cleanser derselben Marke. Ähnlich dem Reiniger empfand ich das Hydrolat anfangs als etwas stärker und leicht austrocknend. Leichtes Brennen und kurzzeitige Rötungen waren die Folge. Sicherlich hatte dies aber auch mit der Umstellungsphase zu tun, denn ich habe ja vorher andere Produkte benutzt. Ähnlich wie bei dem Eucalyptus Reiniger hat sich meine Haut dann relativ schnell eingependelt. Ich empfinde den Toner deshalb als gute Ergänzung zur Reinigung. Meine Haut, die ja sehr ölig ist, fühlte sich auch tagsüber immer etwas matter und besser durchfeuchtet an. Innerhalb von einer Woche, hatte ich schon ein deutlich geklärteres Hautbild. Dieser Toner hat also bei mir sehr gut abgeschnitten. Generell möchte ich zwar noch ein paar weitere Gesichtsprodukte von anderen Marken testen. Dennoch ist dieses Hydrolat für mich definitiv ein Wiederkaufsprodukt und ein kleiner Geheimtipp in Sachen Pflege von unreiner und zu Akne neigender Haut.


Kennt ihr die Marke 100 % Pure? Welche Produkte von dieser Marke haben Euch überzeugt? Benutzt ihr Hydrolate und Gesichtswässer – wenn ja welche könnt ihr für welche Haut empfehlen?

Liebe Grüße Severine

Ein Kommentar zu “Der Feuchtigkeitsbooster – Purity Hydrating Tonique von 100 % Pure

  1. Pingback: Review: Mattierendes Gesichtsfluid von Farfalla – für ölige Haut | karmakaleidoskop

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s