Erste Eindrücke…Mattierendes Gesichtsfluid von Farfalla – für ölige Haut

Zur Zeit bin ich ja dabei meine gesamte Pflege Stück für Stück auf Naturkosmetik umzustellen. Dabei bin ich schon des Öfteren über die Schweizer Firma Farfalla gestolpert…. Bisher habe ich noch nicht viel ausprobiert, aber das Gesamtkonzept, die Natürlichkeit der Produkte und das Sortiment sprechen mich sehr an. Neben der Gesichtspflege, haben auch bereits die Hydrolate, die Duftkerzen und die Düfte generell mein Interesse geweckt. Es kann also durchaus sein, dass ihr hier noch deutlich mehr Berichte zu dieser Marke lesen werdet ;). Für den Anfang möchte ich aber zuerst über ein mattierendes Fluid für das Gesicht berichten, welches ich nun eine Weile verwendet habe. Dieses Fluid ist für ölige Haut und aus der Reihe in balance von Farfalla. Es soll mattieren, Unreinheiten mildern und die Talgproduktion regulieren. Bestellen kann man die Produkte direkt bei farfalla oder in verschiedenen Online – Shops, ich habe meines wie so oft bei EccoVerde bezogen, da ich auch noch andere Produkte dort bestellt habe ;). Nun aber zu den Fakten rund um dieses Fluid:

Farfalla

Marke: Farfalla

Preis: 29,89 Euro für 30 ml

Verpackung und Design: Das Fluid befindet sich in einem rauchigen Glasflakon, was ich sehr edel finde. Eingepackt ist es in eine ebenfalls ansprechende Pappkartonage (100% nachhaltiger FSC Karton), auf welcher die Inhaltstoffe aufgedruckt sind und die man auseinanderziehen kann. Leider habe ich die Verpackung schon entsorgt, ich glaube aber mich zu erinnern, dass auch ein kleines Heftchen mit Anwendungshinweisen enthalten war. Den Pumpspender finde ich praktisch und hygienisch. Bis auf ein wenig Fluid welches sich am Rand des Glases absetzte, pumpte er auch alles bis zum Schluss mit heraus!

INCI laut Hersteller: Bergquellwasser, wässrig-alkoholischer Extrakt aus Leinsamen, Sonnenblumenöl*, Aloe Vera*, Triglyceride, pflanzliches Glyzerin*, Reispuder, Mischung natürlicher ätherischer Öle, Hamameliswasser*, Lavendelwasser*, Fettalkohol, Cetearyl Glucoside, Arganine, Sodium Stearoyl Glutamate, Xanthan, Gellan, Phytinsäure, Sojaöl, natürliches Vitamin E, Zitronensäure, Ascorbinsäure.
* aus kontr. biologischem Anbau

Leinsamen soll ausgleichend auf die Talgproduktion wirken. Hamamelis und Lavendelauszüge beruhigen die Haut, wohingegen Reispuder mattiert. Alles in allem finde ich die Inhaltsstoffe noch überschaubar.

Verträglichkeit und Codecheck:

Ich persönlich hatte keine Probleme mit diesem Produkt und auch codecheck gibt grünes Licht für dieses Fluid.

Es enthält Triglyceride, die eventuell aus Palmöl stammen können. Diesbezüglich überlege ich noch den Hersteller zu kontaktieren. Ich kann mir zwar bei der angegebenen Firmenphilisophie nicht vorstellen, dass hier geschlampert wird, aber auf der Homepage habe ich nix dazu finden können.

Duft: Das Produkt hat einen sehr dezenten, aber kräuterig-frischen Duft. Ich empfinde ihn als sehr angenehm, denn ich bevorzuge bei Gesichtspflege auch eher milde und frisch duftende Produkte.

Anwendung/Auftrag: Ich habe dieses Fluid sowohl morgens als Feuchtigkeitspflege und Make-Up Unterlage, als auch abends als Abschlusspflege benutzt. Dank Pumpspender ist der Auftrag hygienisch und schnell. Das Fluid zieht schnell ein und liegt nicht auf dem Gesicht auf.

Fazit: Ich muss sagen, dass ich anfangs diesem Fluid gegenüber noch ein wenig skeptisch war und zum Teil das Gefühl hatte, es wäre „zuwenig“ für mich und nicht ausreichend. Bei meiner öligen Haut, mag ich zwar keine zu reichhaltigen Texturen, dennoch benötige ich Feuchtigkeit. Nach einer Weile habe ich aber irgendwie das Gefühl gehabt, dass meine Haut besser mit dem Fluid zurechtkam. Sie fühlte sich auch gut mattiert und durchfeuchtet an. Insgesamt hat sich mein Hautbild auch verfeinert. Allerdings kann ich nun leider nicht beurteilen, ob es das Fluid alleine war 😉 , oder die Kombination aus dem Eucalyptus Cleanser, dem Gesichtswasser und dem Fluid – also sprich meine Gesichtspflegeroutine insgesamt.

FaceCare

Momentane Gesichtspflege – Reiniger und Toner von 100 % Pure, Fluid von Farfalla, Augencreme von L’Occitane

Was bleibt noch zu sagen? Wie erwähnt, fand ich den kräuterigen Duft sehr angenehm. Auch die Textur des Fluids – leicht und mattierend, hat mir gefallen. Was ich ein wenig schade fand, dass mir das Produkt bei 30 Euro nur knapp 3 Wochen gereicht hat (ich fände es toll, wenn es verschiedene Größen gäbe…ja aber ich weiß = mehr Verpackungen…). Es kann sein, dass ich auch einfach zuviel genommen habe, da ich anfangs das Gefühl hatte, es wäre nicht reichhaltig genug für mich. Zusätzlich creme ich ja auch Hals und Dekolleté mit ein 😉 ! Unterm Strich ist es für mich aber ein gutes Produkt, welches ich gerne noch einmal kaufen und testen möchte, um auch über einen längeren Zeitraum eine Aussage treffen zu können. Gerne würde ich das Produkt noch mit einer klärenden Maske und einem Serum der Marke ergänzen.

Generell habe ich ja noch nicht so ganz die optimale Gesichtspflege für mich gefunden. Es gibt viele Firmen die mich interessieren (immer diese Neugier alles auszuprobieren), aber ich möchte meiner Haut natürlich auch nicht ständig wechselnde Produkte anbieten…! Im Moment überlege ich es deshalb einmal komplett mit Farfalla zu probieren und auch die Reinigung dieser Firma mit in meine Gesichtspflege einzubeziehen. Eine andere Firma die mich ebenfalls sehr interessiert ist Sensisana von Martina Gebhardt und in diesem Fall die Kalmus Serie für unreine Haut, von der es ja auch Probengrößen gibt. Die Kalmuspflanze habe ich auch schon mal als Tee verwendet und ich finde diese Pflanze sehr spannend. Derzeit schwanke ich aber noch enorm zwischen diesen beiden Linien und fühle mich gleichsam von Beiden angezogen. Mal schauen wofür dann die Entscheidung fällt, oder ob ich meiner Neugierde zum Opfer falle und beide nochmal über längeren Zeitraum teste… wer weiß. Auf alle Fälle könnt ihr es hier im Blog mitverfolgen, wenn es euch interessiert. 🙂

Anbei noch ein kleiner Imagefilm von Farfalla – ich fand den sehr nett gemacht und wie erwähnt, mich interessieren auch die ätherischen Öle, die Kerzen und Parfums dieser Firma sehr 😉 !


Einen Review zu dem Eucalyptus Cleanser findet ihr hier.

Und ebenfalls einen Erfahrungsbericht zum Purity Toner hier.


Kennt/benutzt ihr Farfalla Produkte? Was könnt ihr darüber berichten?

Liebe Grüße Severine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s