Leicht wie ein Schmetterling – Gesichtspflege von Farfalla

Nachdem ich mit meiner Gesichtspflege ja mehr als unzufrieden war, habe ich es gewagt und mir einmal die komplette Serie von Farfalla bestellt. Das Gesichtsfluid hatte ich ja schon einmal ausprobiert und nachdem ich damit gut zurecht gekommen bin und mich die Firma ja generell angesprochen hat, dachte ich es ist einen Versuch wert. Zwar benutze ich die Produkte nun erst knapp zwei Wochen, aber mein Hautbild hat sich bereits positiv verändert und so möchte ich schon einmal einen kurzen Einblick in diese Pflege geben.

von links nach rechts: Hydrolat, Reinigende Maske, Reinigungsschaum, klärendes Gesichtswasser, Serum

von links nach rechts: Hydrolat, Reinigende Maske, Reinigungsschaum, klärendes Gesichtswasser, Serum und ausbalancierendes Fluid

Produkte und Preise:

Bestellt habe ich wie so oft bei EccoVerde. Man kann auch bei Farfalla direkt bestellen, allerdings nur über Kreditkarte…ansonsten gibt es Farfalla z.B. auch bei der Naturdrogerie im Sortiment.

Folgende Produkte habe ich erworben:

Farfalla daily refresh Reinigungsschaum für 13,89 Euro (120 ml)

Farfalla daily refresh klärendes Tonic für 14,89 Euro (80 ml)

Farfalla in balance ausgleichendes Wirkstoffserum für 24,89 Euro (15 ml)

Farfalla in balance mattierendes Fluid für 29,89 Euro (30 ml)

Farfalla in balance klärende Reingungsmaske für 22,89 Euro (30 ml)

Farfalla Teebaumwasser aus kbA für 9,49 Euro (100ml)

Farfalla gehört für mich schon in den Bereich etwas hochpreisiger Kosmetik – zumindest was Serum, Maske und Fluid anbelangt. Gesichtspflege ist allerdings etwas, wo ich gerne auch mal etwas mehr Geld investiere. Vor allem wenn ich auch von den Produkten überzeugt bin. Allerdings sind die Abpackungen meiner Meinung nach eben etwas klein – also ich habe generell lieber eine 50 ml Creme oder mehr, weil ich damit einfach länger hinkomme. Im Moment bin ich mir nicht sicher, ob ich wirklich dauerhaft jeden Monat soviel für meine Pflege ausgeben möchte oder kann.

Verpackung und Design:

Was mir bei Farfalla sehr gut gefällt, sind die leicht milchigen Glasflakons und generell das simple und pure Design der Flaschen und Tuben. Ich mag zwar bei Kosmetika beides gern – simpel, aber auch verspielt. Bei Gesichtspflege allerdings bevorzuge ich klare Linien, da mir das auch ein gewisses Gefühl von Reinheit vermittelt. Den Schriftzug finde ich ebenfalls sehr gelungen und auch die blaue Glasflasche des Teebaumhydrolates gefällt mir sehr gut. Der Reiniger und das Fluid kommen im praktischen Pumpspender daher. Sämtliche Produkte sind zum Schutz ebenfalls in ansprechende Pappkartons gepackt und enthalten ein kleines Heftchen mit einer Übersicht über alle Produkte. Alles in allem finde ich die Verpackung nachhaltig und ansprechend.

Inhaltsstoffe:

Die Inhaltsstoffe sind für mich sehr überschaubar und für eine ölige Haut sinnvoll zusammengesetzt (Stichwort Salbei, Rosmarin, Hamamelis, Leinsamen). Im Folgenden eine kleine Übersicht über alle Produkte und deren INCI:

Reinigungsschaum: Bergquellwasser, Kokostensid, natürliche ätherische Öle, Alkohol, Glyzerin, Quillaja-Extrakt*, Kamillenwasser*, pflanzliche Milchsäure, Zitronensäure.
*aus kontr. biologischem Anbau

Tonic: Bergquellwasser, Aloe Vera*, wässrig-alkoholische Extrakt aus Centella Asiatica*, Rosmarin* und Salbei*; Hamameliswasser*, Melissenwasser*, Pfefferminzwasser*, natürliche ätherische Öle, Phenetylalcohol, Weizenglukoside, pflanzliche Milchsäure, Sodium Cocoyl Glutamate, Zitronensäure, Ascorbinsäure.
* aus kontrolliert biologischem Anbau

Serum: Aloe Vera*, wässrig-alkoholische Extrakte aus Leinsamen, Riesendistel*, Rosmarin* und Salbei*, pflanzliches Glyzerin*, Hamameliswasser*, natürliche ätherische Öle, Phenethyl Alkohol, Weizenglukoside, Xanthan, pflanzliche Milchsäure, Sodium Cocoyl Glutamate, Zitronensäure, Phytinsäure, Ascorbinsäure
* aus kontr. biologischem Anbau

Fluid: Bergquellwasser, wässrig-alkoholischer Extrakt aus Leinsamen, Sonnenblumenöl*, Aloe Vera*, Triglyceride, pflanzliches Glyzerin*, Reispuder, Mischung natürlicher ätherischer Öle, Hamameliswasser*, Lavendelwasser*, Fettalkohol, Cetearyl Glucoside, Arganine, Sodium Stearoyl Glutamate, Xanthan, Gellan, Phytinsäure, Sojaöl, natürliches Vitamin E, Zitronensäure, Ascorbinsäure
* aus kontr. biologischem Anbau

Maske: Bergquellwasser, wässrig-alkoholische Extrakte von Leinsamen, Rosmarin* und Salbei*, Sonnenblumenöl*, weisse Heilerde, Aloe Vera*, Carnaubawachs*, Pflanzenglyzerid, pflanzl. Glyzerin, Sheabutter*, Triglyzeride, Hamameliswasser*, Lavendelwasser*, Fettalkohol, Cetearyl Glucoside, natürliche ätherische Öle, Sodium Stearoyl Glutamate, Xanthan, Arginine, Quartz, Phytinsäure, Gellan, Sojaöl, Vitamin E, Zitronensäure, Ascorbinsäure
* aus kontr. biologischem Anbau

Hydrolat: Teebaumölextrakt aus kbA, Meeresalgenextrakt – Asparagopsis Armata

Codecheck und Verträglichkeit:

Ich vertrage die Produkte bisher gut und Codecheck gibt auch sein OK! Z.B. beim Reinigungsschaum…  aber auch beim Tonic. Das Serum und Fluid schneiden auch gut ab, wobei beim Fluid darauf hingewiesen wird, dass eventuell Palmöl enthalten sein könnte. Generell gebe ich in puncto Inhaltsstoffe und Verträglichkeit von meiner Seite aus einen Daumen hoch!

So das waren erst einmal die generellen Fakten zu den Produkten. Im Folgenden nun ein kleiner Überblick zu dem jeweiligen Produkt. Zum Vergrößern bitte einfach auf das Bild klicken 🙂 .

Reinigungsschaum

Farfalla Foam

Eigentlich ist Schaum ja nicht so mein Favourit unter den Reinigern. Ich bevorzuge eher gelartige Texturen oder in Richtung Emulsion. Aber da Farfalla diesen Schaum als Reinigungsprodukt für ölige Haut im Programm hat und ich mal bei einer Linie bleiben wollte, habe ich mich entschieden es mal mit Schaum auszuprobieren. Und ich bin positiv überrascht…. der Schaum ist mild – also nicht so ein Wawawoom Effekt, wie ich es sonst manchmal von Reinigern gewohnt bin, aber er reinigt ganz gut. Dabei riecht er dezent nach Zitrone und einem leichten Kräuterduft. Ich trage ihn in kreisenden Bewegungen morgens und abends auf das trockene Gesicht auf. Make-Up entfernt er auch ganz gut, ich reinige dann aber zweimal. Das ist einfach so eine Angewohnheit von mir, egal welchen Reiniger ich benutze…ich brauche dieses Gefühl, dass auf der Gesichtshaut wirklich keine Make-Up Reste mehr sind 🙂 ! Nach dem Reinigen mit diesem Schaum fühlt sich meine Haut sauber und ölfrei, aber nicht trocken an. An sich für mich also ein gutes Reinigungsprodukt, dass nicht zu scharf aber dennoch effektiv ist!

Klärendes Tonic

Farfalla Toner

Der Toner ist ebenso wie der Schaum recht sanft und hat einen frischen, zitronigen Geruch. Obwohl Alkohol (aus Getreide) enthalten ist, habe ich kein austrockendes Gefühl. Auch dieser Toner ist nicht so ein extremer Frischekick, wie ich es sonst gerne mag, aber er erfrischt und klärt sanft, ohne zu reizen. Die Flasche mit 80 ml ist für mich ein kleines Problem, da ich bei Tonern gerne recht verschwenderisch bin 🙂 und dann lieber eine 150 ml oder 200 ml Flasche hätte. Naja, da heisst es sparsamer sein. Ich verwende ihn entweder morgens/abends nach der Reinigung mit dem Schaum. Oder nur morgens, wenn ich abends stattdessen das Hydolat benutze.

Ausgleichendes Serum

Farfalla Serum

Auch das Serum ähnelt vom Duft den Reinigern. Es ist frisch, aber dezent und besitzt eine leicht gelige Textur. Außerdem zieht es sehr schnell ein und hinterläßt ein angenehmes, durchfeuchtetes Hautgefühl. Man kann es täglich oder punktuell als Kur benutzen. Da ich momentan eine sehr unreine Haut habe, nehme ich es täglich nach dem Tonic und klopfe einige Tropfen leicht ins Gesicht ein.. Manchmal sogar morgens und abends.

Klärende Maske

Farfalla Maske

Die Maske habe ich bisher erst zweimal verwendet. Ihre Textur hat mich bisher noch nicht so angesprochen, da ich sie als ein wenig fettig empfinde und sie auf meiner Haut eher aufliegt. Von allen verwendeten Produkten, ist es für mich das was bisher am Wenigsten für mich funktioniert hat und was ich in dieser Größe mit 30 ml auch sehr preisintensiv finde. Ob sie langfristig einen klärenden Effekt auf die Haut hat, kann ich noch nicht beurteilen. Vom Geruch her, ist sie relativ neutral und von der Textur eher wie eine Creme. Ich trage auch immer nur eine dünne Schicht auf.

Ausgleichendes Fluid

Farfalla Fluid

Das Fluid habe ich ja schon in einem anderen Post näher beschrieben. Vom Duft her ist es leicht kräuterig. Man kann den enthaltenen Rosmarin erahnen. Die Textur ist leicht, aber dennoch feuchtigkeitsspendend. Für mich ist es eine gute Mischung, denn das Fluid durchfeuchtet meine Haut ohne sie irgendwie zuzukleistern. Es mattiert ganz leicht und ist für mich eine gute Basis für mein Mineral Make-Up. Meine Haut fettet auch tagsüber kaum nach und die Poren sind schon ein wenig feiner geworden. Da es auch nur eine 30 ml Flasche ist, versuche ich sparsam zu sein und mit zwei bis drei Pumphüben für Gesicht und Hals auszukommen. Für meine ölige Haut ist es bisher ausreichend als Pflege. Ob ich im Winter allerdings noch mehr Feuchtigkeit oder auch Fett benötige wird sich dann zeigen.

Teebaumölhydrolat

Farfalla Hydrolat

Das Hydrolat ist für mich eher so ein kleines Luxusprodukt zum Verwöhnen, da ich es theoretisch ja nicht wirklich benötige. Ich verwende es abends als Toner oder morgens um mein Mineral Make-Up zu fixieren. Der Geruch ist klassisch nach Teebaumöl. Dies ist zwar nicht mein Traumduft, aber bei einer Akne Haut wählte ich dieses Produkt nicht nach dem Duft, sondern nach seiner Funktion.

Fazit:

Bis auf die Maske haben alle Farfallaprodukte bisher meine Erwartungen an eine Gesichtspflege gut erfüllt und ich bin gespannt wie mein Hautbild sich mit dieser Pflege noch weiter verbessert. Da ich momentan durch eine Entgiftungskur viel über die Haut ausscheide und mein Hautbild dementsprechend auch sehr unrein und durcheinander ist, ist es nicht so einfach das Wirken der Pflegeprodukte richtig einzuschätzen. Dennoch habe ich beobachtet, dass während ich PHB Ethical Beauty verwendet habe, meine Haut sehr zu Pickeln, Entzündungen und Unterlagerungen neigte, während diese nun mit zweiwöchiger Farfalla Anwendung deutlich am Abheilen sind. Leider leider bin ich immernoch sehr neugierig und es gibt ja so viele tolle Naturkosmetiklinien zu entdecken. Meiner unreinen und empfindlichen Haut zuliebe möchte ich derzeit aber doch mal eine Weile bei einer Linie bleiben. Das Einzige was mich vielleicht dazu bewegen würde, nochmal die Gesichtspflege zu wechseln, wäre der Preis. Auf Dauer schlägt Farfalla da schon mit einigen Euros zu Buche, wobei die Produkte es meiner Meinung nach wert sind und ich eher für gute Gesichtspflege Geld ausgeben möchte, als für andere Sachen, da man da auch langfristig mehr davon hat. Allerdings hat eine Firma aus Lettland namens Madara vor kurzem meine Aufmerksamkeit geweckt. Sie haben ähnliche Produkte wie Farfalla und ein schönes Set für ölige Haut, bei welchem man quasi ein Produkt umsonst bekommen würde. Dies wäre noch eine Alternative für mich. Dennoch brauche ich meine Farfalla Sachen erst einmal auf und wer weiß vielleicht bestelle ich sie nochmal nach. Zusammengefaßt bin ich von den Farfalla Produkten überzeugt und würde sie auch wieder kaufen. Nebenbei habe ich auch noch zwei Packen Räucherstäbchen von Farfalla erworben, welche gut und natürlich riechen. Interessant finde ich weiterhin auch die Parfums und ätherischen Öle der Firma. Es wird also wahrscheinlich nicht meine letzte Bestellung und mein letzter Review zum Thema Farfalla sein… 🙂


Kennt ihr Farfalla und wenn ja welche Produkte könnt ihr empfehlen? Wie sieht eure Gesichtspflegeroutine momentan aus? Wie oft wechselt ihr eure Produkte? Benutzt ihr alles aus einer Linie/Marke?

Liebe Grüße Severine

2 Kommentare zu “Leicht wie ein Schmetterling – Gesichtspflege von Farfalla

  1. Pingback: Gesichtspflege #1 – MÁDARA Skincare Set | karmakaleidoskop

  2. Pingback: Douglas Naturals Face Care | karmakaleidoskop

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s