Geballte Pflanzenkraft aus AFRIKA – esse organic skincare

DSC_6040

Der Frühling ist (mehr oder weniger) da. Ich und meine Haut wir haben beide Lust auf etwas Neues, Frisches, Kräuteriges. So kam es, dass ich auf der Suche nach neuen Gesichtspflegeprodukten und v.a. auf der Suche nach einem neuen Reiniger im Müller über eine mir noch unbekannte Marke stolperte – esse organic skincare. Eigentlich bin ich nicht wirklich gestoplert, sondern ich wurde „geschubst“ – und zwar von einer sehr lieben Naturkosmetikverkäuferin im Müller, die mich und meinen Mann sehr umfassend und gut beraten hat. Besonders mein Mann, der ja eigentlich ein kleiner Pflegemuffel ist, fühlte sich von den Produkten und dem Design angesprochen. Nicht zuletzt wohl auch deshalb, da die Sachen aus Afrika stammen und er seit einem viermonatigen Aufenthalt auf diesem Kontinent von Afrika fasziniert ist. So kam es das wir uns ein Probenset mitgenommen haben. Es ist in einem wunderschönen, handgefertigten Holzschächtelchen für ca. 23 Euro bei Müller erhältlich.

Bevor ich näher auf die einzelnen Produkte des Sets eingehe, hier ein kleiner Einblick in die Philisophie und Geschichte von esse organic skincare :

Gegründet wurde das Unternehmen von dem Chemiker Trevor Steyn, der an der Universität von Kwo-Zulu Natal in Ostsüdafrika seine Passion für die Pflanzenwelt dieses Kontinents entdeckte. In seiner Forschung fokussierte er sich auf die aktiven Pflanzenbestandteile und ihm fiel auf, dass die Fauna Afrikas eine sehr hohe Biodiversität enthält. Er erkannte das Potential und die Bandbreite der pflanzlichen Inhaltstoffe und kreierte daraus die Firma esse organic skincare. Die Firma unterstützt Fairtrade, ist tierversuchsfrei und vegan, bemüht sich um Nachaltigkeit und ist zertifiziert mit dem französischen Ecocert Siegel. Es werden pflanzliche Radikalfänger und Konservierungsstoffe verwendet. Dies ermöglich es auf synthetische Stoffe dieserArt zu verzichten. Ein weiteres wichtiges Ziel ist es, die hohe Biodiversität Afrikas zu schützen und lokale Händler/Arbeiter zu unterstützen. Wer noch mehr über die Firmenphilisophie lesen möchte, kann dies auf der Homepage der Firma tun. Die Gestaltung der Homepage finde ich sehr gelungen – sie repräsentiert Natürlichkeit, aber auch Professionalität und ist sehr ansprechend gestaltet. Dabei kann man spielerisch je nach Hautbedürfniss oder Produkt sich durch das Sortiment klicken.

Esse ist lateinisch und bedeutet „sein“ und steht für Schönheit und Nachhaltigkeit.

DSC_6041

Im Set enthalten sind: 1 Cream Cleanser, 1 Gel Cleanser, 1 Toner, 1 Cocoa Exfoliator, 1 Deep Moisturizer. Alles kommt in kleinen Glasfläschchen/döschen daher. Die zwei weißen Tübchen waren noch zusätzliche Pröbchen die ich so bekommen habe. Eines davon ist ebenfalls der Gel Cleanser und eines ein Light Moisturizer, welcher ehe für meine ölige Haut zu empfehlen ist.

Produkte und erster Eindruck

1. Gel Cleanser

Der Gel Cleanser hat mich sofort angesprochen. Denn ich war ja auf der Suche nach etwas Krautigem, Minzigem und der Cleanser enthält Minzöl. Des Weiteren sind die Produkte nicht auf der Basis von Wasser, sondern von Rooibuschextrakt konzipiert. Dieser Pflanzenauszug enthält viele wichtige Mineralstoffe und fängt mit Hilfe der Antioxidantien Aspalathin und Nothofagin freie Radikale ab. So hat man gleich neben der Reinigung noch weitere Pflegepluspunkte. Der Cleanser ist durch den Rotbuschextrakt bräunlich eingefärbt und riecht etwas kräuterig und leicht nach Honig. Das Tolle an dem Cleanser ist, dass er selbst ohne Wasser schon gut aufemulgierbar ist. Man soll ihn zwar mit Wasser aufschäumen, aber ich emulgiere ihn zuerst in den Händen, massiere ihn dann sanft auf die Gesichtshaut, feuchte dann die Finger leicht an, massiere nochmal das Gesicht und spüle es dann ab. Auf den folgenden Fotos sieht man die Konsistenz des Reinigers und wie er emulgiert aussieht.

DSC_6048DSC_6050

Insgesamt ist der Cleanser sehr sehr mild, aber dennoch gründlich. Ich mag den dezenten Kräuterduft und die Minzaromen. Er prickelt aber nur leicht auf der Haut und ist deutlich sanfter, als z.B. der Eucalyptus Cleanser den ich mal von 100% pure cosmetics probiert habe. Der Reiniger von esse hat mich so sehr begeistert, dass ich mir bereits eine Fullzise gekauft habe. (100 ml kosten bei Müller 28 Euro, bei 200 ml kann man sparen, denn man zahlt dann 38 Euro).

Es gibt für eine trockenere und/oder empfindliche Haut auch einen Cream Cleanser (siehe nächstes Foto). Da ich allerdings eine fettigere Haut habe, habe ich diesen nicht für mich ausprobiert.

DSC_6051

Esse bietet auch noch einen weiteren Reiniger an, der nicht im Testset enthalten war – mit weißer Tonerde. Dieser Reiniger soll entgiftend wirken und einen leichten Peelingeffekt haben. Dies ist ein Produkt, dass ich mir sicher noch einmal näher anschauen werde, da ich mit so etwas gerne ab und zu meine Gesichtspflegeroutine ergänze.

2. Toner:

Der Toner ist ebenfalls mit Rotbuschextrakt und enthält zusätzlich noch Auszüge aus Rose, Olive und Vanille. Besonders toll finde ich, dass dieser Toner alkoholfrei daherkommt. Er ist ebenfalls sehr mild. Mir persönlich sind aber Toner am Liebsten die noch ein wenig frischer sind. Durch meine unreine Haut, wünsche ich mir etwas wo ich ein deutlich klärendes Gefühl habe. Sprich, mir war er zu mild. Mein Mann allerdings ist bisher sehr zufrieden mit dem Produkt.

DSC_6052

3. Cocoa Exfoliator

Das Peeling ist ein eher spezielleres Produkt. Es enthält Kakaopulver, Zucker, Sesam – und Kokosöl, Marulaöl, YlangYlang und noch weitere hochwertige Pflanzeninhaltstoffe. Es ist nicht ganz einfach die richtige Mischung mit Wasser zu finden, damit das Peeling nicht zu trocken oder wässrig wird. Es duftet überwiegend nach Kakao und hat eine dunkle Konsistenz. Mich persönlich hat dieses Produkt am wenigsten angesprochen. Ich gehe manchmal auch nach meinem Bauchgefühl und bei dem Peeling hatte ich sofort das Gefühl, für meine Haut ist des nix. Ich fand es ein wenig zu reichhaltig in der Textur und etwas grob in der Körnung. Ganz anders mein Mann (Männer haben ja eh eine dickere Haut…zumindest physisch ne 😉 !), der war wiederum begeistert. Auch hier bietet esse aber auch noch eine alternative Variante, nämlich ein Peeling mit feinerer Körnung und Jojoba Öl für empfindlichere Haut.

DSC_6053

4. Deep Moisturizer

Den Deep Moisturizer habe ich ebenfalls nicht wirklich gestestet, da mir bei Müller gesagt wurde, dass dieser zu reichhaltig für meine Haut wäre. Ich habe ihn nur einmal abends aufgetragen und dann an meinen Mann weitergegeben, der das gesamte Set mit auf Dienstreise genommen hat. Der Geruch des Moisturizers ist sehr angenehm, ein wenig nach Honigbalsam und eben Rotbuschtee. Die Konsistenz war mir persönlich aber deutlich zu reichhaltig. Eine eher trockenere Haut ist da vielleicht dankbarer. Ich habe deshalb das Pröbchen mit dem Light Moisturizer benutzt, welches ich ganz in Ordnung fand. Man könnte dieses auch prinzipiell als Tagespflege und den Deep Moisturizer als Nachtpflege nutzen. Das kommt ja ganz auf die Hautbedürfnisse an.

DSC_6044

Neben diesen beiden Feuchtigkeitspflegen bietet esse noch einen rich und einen ultra Moisturizer an, die noch konzentrierter an Inhaltsstoffen sind. Hauptinhaltstoffe sind dabei Grafefruitkernextrakt, welcher ja auch ein natürliches Antibiotikum und eine Antioxidanz ist, sowie Marulaöl welches neben ebenfalls antioxidativer Eigenschaften, sehr rückfettend und feuchtigkeitsbindend ist.

5. Sonstiges:

Wie erwähnt habe ich mir den Reiniger als Fullsize gekauft und nun einige Tage in Benutzung. Ich finde ihn sehr ergiebig und hoffe somit eine Weile damit hinzukommen. Die braune Glasflasche ist sehr ansprechend und man soll sie vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Besonders fand ich auch, dass innen in der Umverpackung noch Hinweise auf Gesichtsreinigung, v.a. im Hinblick auf den pH Wert zu finden sind. Ich bin sehr gespannt, wie dieser Reiniger meiner Haut langfristig bekommt und ob ich ihn auch im Dauergebrauch gut finden werde. Bis jetzt fühle ich mich damit wohl. Auch MakeUp entfernt er gut. Da ich mich zur Zeit für die Methode des DoubleCleansing interessiere, werde ich meine Reinigung wohl noch mit einem anderen Produkt ergänzen ;).

EsseReinigerEsseReiniger2

So das war es fürs Erste mit den Eindrücken zu den esse Produkten. Bei Tanja aus Wien könnt ihr auch noch einen weiteren Testbericht zu dem esse Set lesen, sie hat sich dabei eher auf die empfindliche Haut konzentriert.

Fazit:

Obwohl ich momentan eigentlich ja eher den nordischen Pflanzen und den Meeresmineralien/Algen zugewandt bin, hat esse mich schon neugierig gemacht. Das Konzept finde ich insgesamt sehr gelungen und es macht Sinn, wenn es in Afrika in einigen Regionen eine so spezielle und einzigartige Pflanzenwelt gibt, die Inhaltsstoffe auch für die Hautpflege zu nutzen. Insgesamt wirken die gewählten Inhaltstoffe gut gewählt und zusammengestellt. Ich finde die Firma auf jeden Fall innovativ und mal einen Blick wert. Auch das Prduktdesign finde ich gut gelungen, es ist klar und ohne Schnörkel, so wie iche s v.a. bei Gesichtspflege bevorzuge.

Mein Mann, der ja wie erwähnt ein kleiner Pflegemuffel ist (Gesichtsmasken sind ja unmännlich^^!), hat nun das Set schon die zweite Woche im Gebrauch. Er fühlt sich damit wohl, bemerkt das seine Haut insgesamt besser durchfeuchtet und weniger ölig ist. Ich freue mich natürlich insgeheim, dass ihn nicht zuletzt auch wegen dem Bezug zu Afrika die Produkte angesprochen haben. Ich selbst interessiere mich auch noch für die Schlammmaske und Augencreme dieser Firma. Neben der Gesichtspflege würde ich eventuell auch noch die Körperpflege mal ausprobieren. Alles in allem ist esse sicher bei uns noch eine Nischenmarke, ich denke aber das dies nicht lange so bleiben wird. Erhältlich sind die Produkte bei Müller.

Afrika ist ein faszinierender Kontinent und wird ja oft als die Wiege der Menschheit bezeichnet…. Oft müssen Pflanzen dort besonderen Anforderungen trotzen. Sicherlich sind deshalb die Pflanzenstoffe sehr konzentriert und wirksam. Mit esse organic skincare kann man sich ein wenig den Zauber dieses Kontinentes ins heimische Bad holen und die Haut mit exotischen Pflanzenauszügen verwöhnen.

elephant-279992_640


Was meint ihr? Kennt ihr esse schon und wenn ja was benutzt ihr davon, was begeistert euch? Oder kennt ihr es noch nicht und konnte ich euch neugierig machen? Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Eindrücke mit mir teilt.

Liebe Grüße Severine

3 Kommentare zu “Geballte Pflanzenkraft aus AFRIKA – esse organic skincare

  1. Liebe Severine, ich habe das gleiche Set einer lieben Beautyjagd-Leserin abgekauft und bin schon sehr gespannt auf’s Testen (: ! Die Produkte haben es mir schon lange angetan. Inhaltsstoffe und Design sind ein Traum (: ! Bei mir gibt es leider keinen Müller Naturshop in der Nähe und so komme ich nicht an die Produkte ran. Ich hoffe aber, dass sie demnächst auch online erhältlich sein werden. Liebe Grüße.

    • Liebe Theresa,

      Na das ist ja schön, dass dich die Sachen auch so begeistern. Ja ausser Müller habe ich auch noch keinen Onlineshop dafür entdeckt. Ich hoffe das EccoVerde oder Najoba das vielleicht mal ins Programm nehmen wird, oder das man direkt bestellen kann. Wenn du magst dann teile doch auch gerne deine Erfahrungen mit mir, wenn du das Set getestet hast. Ich würde mich sehr darüber freuen. Liebe Grüße

  2. Pingback: Auf der Suche nach der richtigen Gesichtspflege…verloren im Beautyjungle? | karmakaleidoskop

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s