Ein Hauch von Vintage

Die Zeit vergeht dieses Jahr wie im Flug. Nach einem wirklich schönem Sommer klopft nun leise der Herbst an unsere Türen. Dieser kann zwar nicht wie der Sommer mit dem Duft von üppigen Blüten, prallem Obst oder gemähtem Gras unsere Gemüter verzaubern. Dennoch hat der Herbst seinen ganz eigenen Reiz. Vor allem die langsam fallenden Blätter verströmen im Wald einen satten, erdigen Geruch der Sehnsucht weckt nach Behaglichkeit, warmen Tee und langen Abenden vor dem Kamin. Da ich niemand bin, der das gesamte Jahr über immer den selben Signaturduft trägt, wechseln auch meine Parfums mit den Jahreszeiten. Für den Herbst suchte ich deshalb nach einem gehaltvollen Parfum, dass nicht mehr die Leichtigkeit des Sommers, aber auch noch nicht die Schwere und Melancholie des Winters besitzt. Schon länger hatte ich Voyage à Cannes von Florascent im Auge. Heute möchte ich Euch nun diesen Duft und meine Impressionen dazu vorstellen.

cannes2

Die Marke Florascent steht für qualitativ hochwertige Düfte die nach Rezepturen aus dem 17. Jahrhundert hergestellt werden. Für mich bietet diese Firma gerade im Sektor der Naturkosmetik eine breite Vielfalt an unterschiedlichsten Duftnuancen an. Klassische als auch ausgefallene Düfte sind hier zu finden und lassen das Herz eines Duftjunkies schnell höher schlagen….

Florascent beschreibt diesen Duft wie folgt:

Voyage à Cannes – Nächtlicher Duft auf der Croisette
Der glamouröse Duft einer unvergesslichen Sommernacht,
die sich in einer französischen Chyprekomposition widerspiegelt.

Kopfnoten: Agrumen Bouquet, Neroli
Herznoten: Rose, Jasmin, Mimose
Basisnoten: edle Hölzer, Vetyver, Iris

Preis: 28 Euro für 15 ml (Grundpreis: 186,67 EUR pro 100 Milliliter), gekauft habe ich den Duft in der Drogerie Müller

Verpackung und Design: Die Verpackung allgemein ist sehr praktisch, da der Duftflakon in einer Pappumverpackung daherkommt und hier zusätzlich in einem schwarzen Samtschaumkissen eingelassen ist. Dieses schützt den Glasflakon bei Mitnahme auf Reisen oder anderweitig gut oder stellt auch eine hübsche Geschenkverpackung dar. Den Pappumkarton finde ich sehr verspielt, was aber für mich gut zu diesem Duft und zu der sehr traditionellen Marke Florascent passt. Der eigentliche Glasflakon ist ebenfalls sehr ansprechend. Wie alle Parfums de Poche ist dieser sehr elegant und im Vintage Stil gehalten. Damit trifft es genau meinen Geschmack. Die Größe des Eau de Toilette mit 15 ml eignet sich ideal zur Mitnahme in der Handtasche oder im Kosmetiktäschchen.

Inhaltstoffe:

cannes4

Verträglichkeit und Codecheck: Vertragen habe ich diese Duftkomposition bisher gut. Bei Codecheck geht der Duft als ok durch. Es wird aber auf mögliche Allergene hingewiesen.

Und jetzt das Wichtigste…der Duft!:

Florascent beschreibt diesen Duft als glamourös und weckt Assoziationen an eine unvergessliche Sommernacht in Cannes auf der Croisette. Dieser Beschreibung wird Voyage à Cannes für mich auf jeden Fall gerecht. Denn dieser Duft ist sehr oppulent und vielschichtig. Beim ersten Aufsprühen rieche ich eine leicht kräuterige – zitrische Note, die sich später in ein warmes, blumiges Bouquet verwandelt, dass von würzig – pfeffrigen  Nuancen untermalt wird. Insgesamt würde ich dieses Eau de Toilette als einen mediterranen, auch leicht orientalischen Duft mit holzig – herben Untertönen beschreiben. Es ist kein pudriger, frischer, sondern ein warmer, samtiger Duft der für meinen Geschmack sehr schön komponiert ist.

Was verbinde ich mit diesem Duft?:

Das allererste Mal als ich diesen Duft gerochen habe, dachte ich sofort nur ein Wort: VINTAGE! Für mich ist es ein sehr edles Eau de Toilette, das mich an den Glamour der 20er bis 40 er Jahre (die ich ja über alles liebe…) erinnert. Vintage heisst für mich aber keinesfalls, dass der Duft altbacken ist. Im Gegenteil, dieses Eau de Toilette paßt für mich auch gut in die heutige Zeit, da es v.a. zu modernen Outfits auch einen starken Kontrast darstellt. Müsste ich diesen Duft mit Farben beschreiben, so wäre es dunkles Nachtblau, dunkles Lila und roter Samtstoff. Er weckt bei mir Assoziationen von einem im Mondlicht schimmernden geheimen Garten voller orientalischer Blüten in welchem sich heimlich zwei Liebende treffen. Es erscheinen Gedanken an verbotene Liebschaften, rauschende Sommernachtsbälle und das nachtblaue, samtene Meer. Wäre dieser Duft ein Lied oder eine Musikrichtung so wären es für mich entweder Lieder der großen Dietrich oder eines meiner liebsten Lieder Running von Jessie Ware. Dieses EdT ist auf keinen Fall puristisch oder klar, nein es ist dekadent, ausschweifend und sehr präsent. Müsste ich diesem Duft einen Kleidungsstil zuordnen, so würde ich ihn schon eher der Abendgarderobe oder auch etwas schickeren Buisnessoutfits zuschreiben. Es ist kein Duft der zu Jeans und T – Shirt passt. Ich verbinde damit eher stärkere Stoffe, Kleider und auf alle Fälle sehr feminine Schnitte und Materialien wie Samt, Brokat, Spitze oder Satin. Das gleiche gilt für Schmuck – dieser Duft verbindet sich für mich nicht mit filigranen, zarten Kettchen und Co., sondern eher mit ausgewählten Statement Schmuckstücken, Diamant – und Goldschmuck (nicht dass ich so etwas in der Schmuckkiste hätte….) oder eben auch ausgewählten Einzelstücken und funkelnden Broschen. Alles in allem unterstreicht dieser Duft für mich eher klassische, aber auch ausdrucksstarke, ja auch ein wenig exzentrische Kleidung/Typen. Müsste ich diesen Duft mit einem Wort beschreiben wäre es : EXTRAVAGANZ.

 

cannes3

Haltbarkeit:

Auf meiner Haut hält dieser Duft gut 3 – 4 Stunden, auf meiner Kleidung deutlich länger und in den Haaren versprüht, konnte ich sogar nach zwei Haarwäschen noch Duftspuren dieses EdT’s wahrnehmen. Für ein Naturparfum hat es für mich generell eine sehr gute Haltbarkeit und Intensität.

Fazit:

Mit Voyage à Cannes hat Florascent einen für meinen Geschmack sehr gelungenen, femininen Duft kreiert. Liebhaber orientalischer Düfte werden an diesem Duft auf jeden Fall Gefallen finden. Dieses EdT ist ein dominanter, selbstbewusster Duft der für mich eher zu weiblichen, weichen oder aber sehr extravaganten Frauentypen passt. Er ist sehr vielschichtig und präsent und unterstreicht für mich daher vor allem das Geheimnissvolle, Verführerische das uns Frauen ja bekanntlich innewohnt. Für mich ist es kein Duft für alle Tage, sondern eher für besondere Gelegenheiten wie z.B. ein schickes Dinner, ein Besuch in der Oper oder Ähnliches. Auf alle Fälle ist es eher ein Abendduft. Aber man soll ja nicht in Schubladen denken. Deshalb kann man diesen Duft natürlich auch tagsüber tragen. Wenn man es dufttechnisch etwas stärker und selbstbewusster mag oder sich vielleicht auch an einem normalen Tag einmal etwas oppulent fühlt. Ich persönlich empfinde dieses EdT wegen seiner gewissen Schwere, den würzigen und floralen Noten auf alle Fälle als Herbst – und auch Winterduft. Ich trage Düfte meist eher nach Stimmung und gerade in der kalten Jahreszeit, mag ich daher warme Düfte in die ich mich sozusagen einkuscheln kann. Voyage à Cannes hat zwar durch die Blütenkomponente eine gewisse Schwere, da diese aber auch durch holzig – würzige Noten untermalt wird, ist dieser Duft für mich nicht zu süß. Insgesamt kann ich vom bisherigen Tragen noch nicht sagen, ob er mein neuer Lieblingsduft wird. ABER: Ich mag den Hauch von Glamour und Vintage den er versprüht….


Kennt ihr Florascent? Welches Parfum von Florascent/allgemein ist gerade euer Favourit? Wechselt ihr auch Düfte nach Jahreszeit und Stimmung oder bleibt ihr eher einer Linie treu? Welche Naturparfummarken kennt und mögt ihr?

 

Liebe Grüße Severine

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s